Fortbildungen

Fortbildungen

Wie gelingt es, Kinder so zu fesseln, dass sie wissbegierig lernen, eigenständig denken und selbstständig lustvoll bauen, experimentieren, forschen? Abenteuer Lernen e.V. entwickelt Lernmethoden und -konzepte zum entdeckenden Lernen in verschiedenen Fachgebieten. Allen gemeinsam ist: Kinder werden nicht unterrichtet, ihnen wird Raum zum Erwerb der eigenen Kompetenz geboten.

Fachlich bewegen wir uns in den Bereichen Naturwissenschaft, Handwerk und Kunst.

Wir verfolgen grundsätzlich immer einen inklusiven Bildungsansatz. All unsere Angebote stehen unter dem Dach „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Wir freuen uns auf alle an den Themen interessierte LehrerInnen, SozialpädagogInnen, ErzieherInnen und weitere MultiplikatorInnen!

Inklusion konkret: „Discover Diversity Island - Impulse für eine gender- und differenzsensible Pädagogik"

 

Eine Voraussetzung für die Umsetzung von gender- und diversitätsreflektierter Pädagogik besteht darin, Zuschreibungen in Bezug auf einzelne Merkmale als solche zu erkennen und zu reflektieren. Dies setzt ein hohes Maß an Sensibilisierung der pädagogischen Fachkraft voraus, denn Differenzmerkmale, wie das „Geschlecht“ oder „Herkunft“ sind im pädagogischen Kontext nie isoliert zu sehen.

„Diversity Island“ beleuchtet folgende Aspekte:

  • Sensibilisierung der eigenen Person in Bezug auf eigene Bilder und Sichtweisen und auf gesellschaftliche Zusammenhänge
  • Wissen zu sozialer Konstruktion von Geschlecht und Differenz
  • Impulse für eine gender- und differenzsensible pädagogische Praxis

Für die Umsetzung in die eigene Praxis werden einige erprobte Methoden der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW vorgestellt und ausprobiert.

Flyer

 

Inklusion konkre:„Discover Diversity Island Impulse für eine gender- und differenzsensible Pädagogik

BION–Austauschworkshop 2: Wie kann das BION–Netzwerk zur Förderung der wilden Natur im Bonner Raum für mehr Biodiversität, Naturerfahrung, Wohlbefinden und Klimaanpassung beitragen?

Im Rahmen des Projektes "Stadtwildnis - Biodiversität und Bildung für nachhaltige Entwicklung" laden wir interessierte Akteur:innen aus dem BION-Netzwerk herzlich zu diesem Workshop ein. Wir werden unser Projekt und die bisherigen Ergebnisse und Lösungsvorschläge für mehr Stadtwildnis und Biodiversität aus früheren Workshops vorstellen. Diese wurden mit verschiedenen Zielgruppen durchgeführt. Anschließend möchten wir mit Ihnen über folgende Fragestellungen diskutieren:

  • Wie könnte das BION-Netzwerk dazu beitragen, dass mehr wilde Natur in der Stadt für Naturerfahrung, Biodiversität, Wohlbefinden und Klimaanpassung zugelassen wird?
  • Wie kann die fachliche Expertise der BION-Partner genutzt werden, um BNE-Bildungsprozesse zu initiieren?
  • Welche Partner könnten enger zusammenarbeiten?
  • Welche konkreten Projekte könnten umgesetzt werden?
  • Für Stadtwildnis braucht man die Akzeptanz der Bevölkerung. Wie können wir als Fachleute die breite Bevölkerung besser erreichen?

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter:innen aus dem BION-Netzwerk sowie weitere an Biodiversitäts- und Bildungsthemen interessierte Personen.

Unser Ziel ist es, gemeinsam konkrete Umsetzungsmöglichkeiten der im Rahmen anderer Work-shops vorgeschlagenen Maßnahmen zu besprechen.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber begrenzt auf 25 Personen.

Anmeldung bitte bis 30.09.2022 über das untenstehende Formular.

Programm

 stadtwildnisweb

BION–Austauschworkshop 2 Wie kann das BION–Netzwerk zur Förderung der wilden Natur im Bonner Raum für mehr Biodiversität, Naturerfahrung, Wohlbefinden und Klimaanpassung beitragen? - Infos und Anmeldung